Rail Tours Touristik GmbH verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.

Graz - die Stadt der roten Dächer

.
ÖBB Rail Tours Hotels/Reisen Sonstige touristische Ziele

In Graz überkommt einen immer das schöne Gefühl, dem Süden ganz nah zu sein. Die zweitgrößte Stadt Österreichs hat eine der am besten erhaltenen Altstädte Europas, und das gute Essen kommt auch nicht zu kurz.

Auf Esstour

Saftige Steaks vom Almochsen, würziger Vulcano-Schinken, schwarz-violette Käferbohnen und knackiger Grazer Krauthäuptel mit nussigem Kernöl: Keine schlechte Idee, dem Rat des Tourismusverbandes zu folgen und lieber weit geschnittene Kleidung für den nächsten Graz-Trip einzupacken. Gut essen heißt in Graz nämlich meistens auch viel essen. An jeder Ecke laden Bars, Kaffeehäuser, Vinotheken, Gastwirtschaften und Restaurants dazu ein, steirische Spezialitäten zu futtern. Mit dem Kälbernen Viertel, dem Mehlplatz, der Obst-, Kirsch-, Reben- oder Wachtelgasse bezeugt sogar der Stadtplan, wie wichtig den Grazern das Schlemmen ist. Mit gutem Grund also darf sich Graz seit 2008 Genusshauptstadt nennen. Viele Lebensmittel kommen aus der Umgebung. Mit 15 Bauernmärkten und 800 Stadtbauern hat Graz die größte Dichte an Markttagen in Europa. Während der drei- bis vierstündigen kulinarischen Rundgänge, die von Graz Tourismus zwischen Jänner und November an Samstagen und Sonntagen organisiert werden, steht das Riechen und Schmecken im Mittelpunkt. Ein Besuch am Bauernmarkt ist ebenso Fixpunkt wie ein viergängiges Menü. Um die ganze Bandbreite der Grazer Gastronomie kennenzulernen, werden die einzelnen Gänge in verschiedenen Restaurants serviert. Auf dem delikaten Bummel zwischen Gässchen und Innenhöfen, Palästen und Bürgerhäusern erzählen die Guides unterhaltsame kulinarische Geschichten aus Graz. Zum Beispiel, dass das geflügelte Wort „Man nehme“ aus der Stadt stammt. Es geht auf die Grazerin Katharina Prato zurück, die im 19. Jahrhundert die erfolgreichste Köchin im deutschsprachigen Raum war. Ihr Bestseller „Die Süddeutsche Küche“ erschien 1858 erstmals in Graz. Graz kulinarisch erkunden, das geht auch mit einem Picknick. Man sucht sich einfach ein grünes Plätzchen, breitet eine Decke aus und öffnet den gut gefüllten „Grazer Picknickkorb“, der bei Delikatessen Frankowitsch und bei Graz Tourismus erhältlich ist. Bitte einen Tag vorher bestellen! Bei Graz Tourismus können Sie einen Gutschein dafür erwerben.

Schwarzes Gold

Eine Flasche Kürbiskernöl ist das ideale kulinarische Mitbringsel aus Graz. Beim Einkauf auf die grün-weiße Banderole mit der Aufschrift „Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.“ (geschützte geografische Angabe) achten. Das Öl gibt es nicht zum Diskontpreis, die Herstellung ist aufwendig: Für einen Liter Öl werden 2,5 Kilo getrocknete Kürbiskerne benötigt, was 30 bis 35 Kürbissen entspricht.

Rauf auf den Berg

Rauf auf den Berg Eine der schönsten Picknick-Adressen ist der Schlossberg mit seinem markanten Uhrturm. Zu ihm hinauf führen 260 Treppenstufen, eine Standseilbahn und der gläserne Lift, der die Besucher durch das Innere des Berges nach oben hievt. Das Stollensystem im Schlossberg wurde im Zweiten Weltkrieg als Luftschutzkeller angelegt. Heute gibt es hier neben einer Märchenbahn für Kinder auch den „Dom im Berg“, eine tolle Veranstaltungs- und Ausstellungshalle mitten im Felsen. Von oben bekommt man einen Überblick über alle Schönheiten der steirischen Hauptstadt. Der spätgotische Grazer Dom erinnert an die Tage, als Graz Kaiserstadt war, das Landhaus wirkt wie ein venezianischer Palazzo und die extravagante Dachkonstruktion des Kunsthauses ist nirgends besser zu sehen. Sie schwebt wie eine riesige blaue Seifenblase zwischen den roten Ziegeldächern der Altstadt, die 1999 in den Kreis des Unesco-Weltkulturerbes aufgenommen wurde. Die Grazer haben das von den britischen Architekten Peter Cook und Peter Fournier gebaute Museum liebevoll den „freundlichen Außerirdischen“ getauft. Im Inneren des Kunsthauses werden zeitgenössische Ausstellungen gezeigt. Zweiter architektonischer Hingucker aus dem Kulturhauptstadtjahr 2003 ist die Murinsel des New Yorker Architekten Vito Acconci, eine schwimmende, gerade erst sanierte Plattform, auf der man wunderbar Kaffee trinken oder einen Cocktail genießen kann.

Schlossbergbahn

Starcke Winzerhaus

Retrolook

Lena Hoschek, die von Graz aus die Modewelt eroberte, ist das große Vorbild der jungen Grazer Designszene. In ihrem Geschäft mitten in der Altstadt kann man die neue Frühjahrskollektion 2017 „Ahoy!“ begutachten. Die Inspiration dafür fand sie in der Badekultur der 1920er bis 1940er Jahre an der Ostsee. www.lenahoschek.com

Pfadfinder

Das Graz-3-Tages-Ticket ist die ideale Fahrkarte für Graz-Gäste. Damit können Sie drei Tage lang alle öffentlichen Verkehrsmittel und die Schloßbergbahn in Graz (Tarifzone 101) benützen: alle städtischen Verkehrsmittel mit ein- und zweistelliger Liniennummer, die Schloßbergbahn, die S-Bahnen und Regionalbusse. Zusätzlich erhalten Sie bei bestimmten Sehenswürdigkeiten ermäßigten Eintritt. Zwei Kinder bis zum vollendeten 15. Lebensjahr dürfen gratis mitfahren.

Kunstgenuss

Das Kunsthaus Graz ist wegen seiner tollen Architektur an sich immer einen Besuch wert. Aber wenn der gebürtige Steirer Erwin Wurm hier eine seiner stets sehr vergnüglichen Ausstellungen ausrichtet, lohnt es sich, extra anzureisen. www.kunsthausgraz.at

Blumenduft

Das Kunsthaus Graz ist wegen seiner tollen Architektur an sich immer einen Besuch wert. Aber wenn der gebürtige Steirer Erwin Wurm hier eine seiner stets sehr vergnüglichen Ausstellungen ausrichtet, lohnt es sich, extra anzureisen. www.museum-joanneum.at

Tipps & Termine


Aufsteirern
15. - 17. September 17
Grazer Altstadt
www.aufsteirern.at


Steirischer Herbst
22. September - 15. Oktober 17
verschieden Orte
www.steirischerherbst.at


Körperwelten
02. Juli - 10. September 17
Messe Graz
www.koerperwelten.com


Mountainfilm Graz
14. - 18. November 17
Grazer Congress
www.graztourismus.at

Impressionen  

  • Opernhaus Graz(c)Graz Tourismus, Harry Schiffer
  • Lange Tafel Graz(c)Graz Tourismus, Harry Schiffer
  • La strada(c)Steiermark Tourismus
  • Kaiser Josef Markt(c)Graz Tourismus, Harald Eisenberger
  • Glockenspielplatz(c)Graz Tourismus, Hans Wiesenhofer


Unsere BahnCity-Hit Angebote