Rail Tours Touristik GmbH verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.

Innsbruck - die Stadt der Alpen

.
ÖBB Rail Tours Hotels/Reisen Sonstige touristische Ziele

Welche Stadt kann das sonst bieten? Ein Stadt-Skigebiet, das per Seilbahn in nur 20 Minuten erreichbar ist. Auch den weihnachtlichen Budenzauber kriegen die Innsbrucker sehr schön hin: Sechs Adventmärkte glitzern um die Wette, einer sogar mit Hilfe von Swarovski-Steinen.


Sportplatz

Nach der Arbeit noch schnell für ein paar Schwünge auf die Seegrube – das ist es, was die wintersportbegeisterten Innsbrucker an ihrer Stadt so lieben. Hoch über den Dächern der Tiroler Landeshauptstadt thront das Skigebiet auf der Seegrube. Auto? Brauchen Sie nicht. Die Talstation der Innsbrucker Nordkettenbahn befindet sich mitten in der Stadt. In nur 20 Minuten bringt Sie die Seilbahn vom Zentrum aus ins kleine Skigebiet oben auf der Nordkette. Auf der 1.900 Meter hoch gelegenen
Seegrube eröffnet sich eine Traumkulisse und der weltweit einzige Incity-Snowpark. Von hier aus fährt die Hafelekarbahn auf das mehr als 2.200 Meter hoch gelegene Hafelekar, den Ausgangspunkt für eine Abfahrt für Könner: Die Karrinne ist mit einem Gefälle von 70 Prozent nur etwas für echte Profis auf Ski und Snowboard! Die Seegrube dagegen ist auch für Kinder ideal. Zauberteppich, Schneehügel und Übungspisten sorgen für einen spannenden Skitag für die ganze Familie. Eltern haben die Gelegenheit zum Entspannen auf den gemütlichen Liegestühlen der Cloud 9 Iglu Bar. Hier genießen sie die Aussicht auf Innsbruck oder bewundern die kunstvollen Eisschnitzereien im Inneren des Iglus. Tipp: Wer auch die anderen Skigebiete rund um Innsbruck entdecken will, nutzt den Gratis Skibus, der  täglich in alle Skigebiete fährt.


Deftig

„Andere Städte haben einen Speckgürtel, Innsbruck hat einen Kaspressknödelgürtel. Er erstreckt sich ungefähr dort, wo man auch sämtliche Almen in unmittelbarer Nachbarschaft zur Stadt findet“, lesen wir im Blog von Innsbruck Tourismus. Die energiereichen, flach gepressten Knödel mit viel Käse schmecken
nach dem Skifahren, Langlaufen oder Winterwandern noch einmal so gut. Man isst sie mit Suppe, Salat oder Kraut.


Lichterglanz

In der Tiroler Landeshauptstadt lautet ab 15. November eine der häufigsten Fragen an den Adventständen „Parla italiano? – Sprechen Sie italienisch?“ Rund 45 Prozent aller Besucher der Innsbrucker Weihnachtsmärkte kommen aus Italien. Die südlichen Nachbarn der Tiroler sind von Handwerk und Brauchtum fasziniert, aber auch vom 13 Meter hohen Kristallbaum am Marktplatz, der mit 170.500 Swarovski-Kristallen bestückt ist. Die historischen Häuserfassaden, das Goldene Dachl und die schneebedeckten Berge rundherum könnten einem Bilderbuch entstammen, so perfekt ist die Szenerie für eine stimmungsvolle Adventszeit. Der Christkindlmarkt mit der schönsten Aussicht  befindet sich auf der Hungerburg, 300 Meter über der Stadt. Allein die Fahrt hinauf mit der Nordkettenbahn ist ein Erlebnis! Von 25. November bis 23. Dezember schnuppert man hier täglich  Winterluft und Punschduft. Kulinarisch und einkaufstechnisch sehr zu empfehlen ist der „Kunstvolle Markt“ am Wiltener Platzl (27. November bis 23. Dezember).


Winterwelt

Von wegen dunkle Jahreszeit: Die Swarovski Kristallwelten, ein paar Kilometer von Innsbruck
entfernt, gestalteten die Wintersaison jedes Jahr mit einem abwechslungsreichen Kunst- und Familienprogramm. Es warten Lichtinstallationen, ein Lichtfestival und spannende Workshops. Der niederländische Designer Tord Boontje verwandelt auch diesen Winter den Kristallwelten-Garten in eine Märchenlandschaft mit strahlenden Skulpturen. Die Installationen sind ab 11. November 2017
zu sehen. Ende des Jahres lockt eine weitere Attraktion in die Kristallwelten: André Heller, der 1995 zum hundertjährigen Jubiläum von Swarovski die Welt der Wunder erschuf, kehrt als Gestalter einer neuen Wunderkammer nach Wattens zurück. In den Wunderkammern der Kristallwelten interpretieren renommierte und weltbekannte Künstler, Designer und Architekten Kristall auf ihre eigene Art. „Es ist mir eine große Freude kreativ an diesen magischen Ort zurückzukehren, dem Reich des Riesen nach seinen vielen Verwandlungen neu zu begegnen und sein Innerstes um eine weitere Facette zu bereichern“, erklärt Heller zum neuen Projekt. Wir freuen uns mit ihm!
infos | www.innsbruck.info


Things to do


Sinnvoll

ist die Innsbruck-Card für 1, 2 oder 3 Tage. Sie bietet den einmaligen Gratiseintritt in alle Sehenswürdigkeiten der Stadt sowie freie Fahrt mit dem Hop-on Hop-off Bus „The Sightseer“ (alle 30 Minuten) und Swarovski-Kristallwelten Shuttle (4 x täglich). Weiters inklusive: je 1 Berg- und Talfahrt mit den Bergbahnen in der Region Innsbruck, City Bike Verleih für 3 Stunden und vieles mehr. Kinder bis 6 Jahre sind kostenlos dabei, 6–15-Jährige zahlen die Hälfte.


Geschmackvoll

Heißgetränk und Häferl Schlendern Sie über die Innsbrucker Christkindlmärkte und wärmen Sie sich am
„IAI Stand“ (15.11.-23.12.17) in der Altstadt oder am „Kaiserstand“ (25.11.17-06.01.18) in der Maria-Theresien-Straße auf. Genießen Sie einen Punsch oder Glühwein und behalten Sie das Häferl als Souvenir.


Prachtvoll

Schloss Ambras Innsbruck zählt zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Innsbrucks. Seine kulturhistorische Bedeutung ist untrennbar mit der Persönlichkeit Erzherzog Ferdinands II. (1529-1595) verbunden. Ein wahrer Schatz: Die Habsburger Porträtgalerie mit mehr als 200 Bildern, unter ihnen wertvollste Arbeiten von Lukas Cranach, Tizian, van Dyck und Diego Velásquez. Von Dezember bis April täglich von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.


Kunstvoll

Innsbruck International ist eine Biennale zeitgenössischer Kunst, die inter/nationale Künstlerinnen und Künstler nach Innsbruck einlädt, um die Stadt an außergewöhnlichen Orten mit Bildender Kunst, Film- und Soundarbeiten sowie Performances und Installationen zu bespielen. 2018 findet die Biennale von 10. bis 25. März 2018 unter dem Motto „Let it grow. The Future“ statt.


Tipps & Termine

Swarovski Kristallwelten
Eine neue Epoche des Staunens - Swarovski Kristallwelten. Das Wunder des Kristalls in noch nie dagewesener Dimension.
Weltbekannt & wundervoll: Die Swarovski Kristallwelten, nur 20 Kilometer östlich der Hauptstadt der Alpen, warten mit neuen Faszinationen auf.
www.swarovski.com

Tiroler Adventsingen
09. bis 10. Dezember 2017
Congress Innsbruck
Weihnachtliches Tiroler Brauchtum wird in Wort, Musik, Bild und szenischem Spiel dargeboten.
Musikanten und Sänger aus allen Teilen Tirols präsentieren authentische Musik und Brauchtum.
www.tiroler-volksmusikverein.at

Art Innsbruck
25. bis 28. Jänner 2018
Messehalle
Treffpunkt für Kunstliebhaber und Sammler: 90 Galerien und Kunsthändler aus 10 Nationen zeigen internationale zeitgenössische Kunst des 19./20./21. Jahrhunderts – Gemälde, Arbeiten auf Papier, Originalgraphiken, Skulpturen, Objekte/Installationen, Künstlerbücher, Fotografien, Neue Medien und weitere Kostbarkeiten.
www.art-innsbruck.at

Innsbruck International
10. bis 25. März 2018
Verschiedene Orte
Innsbruck International ist eine Biennale der zeitgenössischen Kunst, die inter/nationale Künstler einlädt, die Stadt Innsbruck an außergewöhnlichen Orten zu bespielen. 2018 beschäftigen sich die Künstler aus Bereichen Bildende Kunst, Film, Sound und Theater mit dem Thema „Let it grow. The Future“. www.innsbruckinternational.at


Impressionen  

  • Goldenes Dachl, Foto: Christof Lackner, www.christoflackner.at
  • Foto: Swarovski Kristallwelten
  • Foto: Innsbruck Tourismus
  • Foto: Innsbruck Tourismus


Unsere BahnCity-Hit Angebote