Rail Tours Touristik GmbH verwendet Cookies um die Website ständig zu verbessern und bestimmte Dienste zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung und der Datenschutzerklärung zu. Ich stimme zu.

Mailand - die Stadt der Mode

.
ÖBB Rail Tours Hotels/Reisen Sonstige touristische Ziele

Bitte genug Budget fürs Einkaufen einplanen! Wer will schon aufs Geld achten, wenn er durch die elegante Einkaufspassage Galleria Vittorio Emanuele flaniert. Nirgends ist Shoppen schöner. Der prächtige Dom gehört natürlich auch besichtigt. Auf den Dom-Terrassen kann man bei klarer Sicht bis zu den Alpen blicken.

Fare una bella figura, eine gute Figur machen,

ist das oberste Gebot einer Stadt, in der eine Modemesse nach der anderen stattfindet. Die schicken Einwohner der Modemetropole schlendern gern durch die elegante Galleria Vittorio Emanuele. Die Mutter aller Einkaufspassagen wurde 1865 erbaut und bietet zum Beispiel den ältesten Prada-Laden der Welt, 1913 von Muccias Großvater Mario Prada gegründet. Selbst Fastfood-Läden geben sich in dem ehrwürdigen Gebäude mit dem prächtigen Marmormosaikboden und dem 47 Meter hohen Glasgewölbe mondän. Die Passage ist auch ein gesellschaftlicher Mittelpunkt. „Tutto Milano“ trifft sich in den Bars zum Aperitif, zum Beispiel in der legendären Campari- Bar „Il Camparino“. Neben der Galleria gehört das „Goldene Viereck“ hinter dem Dom zu den verführerischen, aber leider unleistbaren Einkaufsdorados Mai lands. In ein paar kleinen Gassen drängt sich alles, was Rang und Namen hat: Prada, Gucci, Cerruti, Versace & Co. übertreffen einander mit der extravaganten Gestaltung ihrer Showrooms. Das größte Highlight Mailands aber ist und bleibt der Dom. Über 3.500 Statuen von Heiligen, Tieren und Ungeheuern verzieren die prachtvolle Kirche. Unbedingt die Domterrassen besuchen. Dort kann man die 135 verzierten Steintürmchen – „guglie“ genannt – aus nächster Nähe betrachten.


Unsere BahnCity-Hit Angebote