• Postkartenblick Von Heigeheige-Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, @commons.wikimedia.org -  
 
  • Österreich
  • Linz

500 Jahre Kaiser Maximilian I.

Bei dieser 4-tägigen Reise im Oktober 19 besuchen Sie spannende Sonderausstellungen in Wels, Innsbruck und Bozen.

p.P. für das Leistungspaket ab

€ 759
REISE BUCHEN
Letzter Ritter“ oder „Erster Kanonier“, Begründer der habsburgischen Großmachtstellung, Förderer der Renaissance und des Humanismus, Meister der Heiratsdiplomatie und der Propaganda: Kaiser Maximilian I. war zweifellos eine der interessantesten Herrscherpersönlichkeiten der vielhundertjährigen Geschichte des Hauses Habsburg. Er prägte mit seinen vielseitigen Talenten, Reformen, Innovationen und Ambitionen die weitere Entwicklung Österreichs, Tirols und ganz Europas. Sein 500. Todestag ist 2019 Anlass für eine Reihe spannender Sonderausstellungen, die Sie an Originalschauplätzen seines Lebens zwischen Wels, Innsbruck und Bozen besuchen werden.

Leistungen

  • Bahnfahrt 2. Klasse ab Wien nach Linz und zurück
  • Fahrt ab/bis Linz im modernen Reisebus lt. Programm
  • 1 Nächtigung inkl. Frühstück im Hotel Leipziger Hof **** in Innsbruck
  • 2 Nächtigungen inkl. Frühstück Hotel Chrys *** in Bozen
  • 2 Abendessen im Hotel und 1 Abendessen im Rahmen eines Törggelen-Abendes mit Musik
  • Geführte Stadtbesichtigung durch die Innsbrucker Altstadt zum Sonderthema: „Des Kaisers Maximilian neue Kleider“
  • Eintritte inkl. Führungen: Sonderausstellung Innsbrucker Hofburg, Innsbrucker Hofkirche, Goldenes Dachl mit Sonderausstellung,
  • Eintritte: Sonderausstellung Burg Wels, Schloss Tirol und Schloss Runkelstein (Führungskosten bei Drucklegnung noch nicht bekannt Zusatzkosten vor Ort möglich!)
  • Reiseleitung durch den Buchautor Dr. Gerhard Stadler

Programm

1. Tag, 04.10.19: Anreise und Burg Wels
Am 12. Jänner 1519 endete in der Kaiserlichen Burg Wels nach 60 ereignisreichen Jahren das bewegte Leben Kaiser Maximilians I. Eine große Sonderausstellung präsentiert auf 1.500 Quadratmetern ein umfassendes Bild seiner Person, seiner Heiratspolitik, der rund 25 von ihm teils persönlich befehligten Schlachten, seiner Glaubensvorstellungen und der Selbstinszenierung des Herrschers. Weiter geht die Reise nach Tirol. Hier schuf Maximilian mit den Silber- Kupfer- und Salzminen (zusätzlich zu den großzügigen Krediten der Bankiersfamilie Fugger und den Einkünften des von ihm erheirateten Herzogtums Burgund) die finanzielle Grundlage für seine ehrgeizige Politik.
2. Tag, 05.10.19: Sonderausstellungen in Innsbruck
Mit dem „Goldenen Dachl“ und den „Schwarzen Mandern“ seines unvollendeten Monumentalgrabs in der Hofkirche gehen die noch heute wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen Innsbrucks auf Maximilian I. zurück. Diese stehen selbstverständlich auf dem Besichtigungsprogramm. Neben dem zum „Goldenen Dachl“ gehörenden Museum wird in der Innsbrucker Hofburg der durch die Reformen und Ambitionen Maximilians geförderte „Aufbruch in die Neuzeit“ erörtert. Die Spezialführung „Des Kaisers Maximilian neue Kleider“ verbindet einen Rundgang durch die Altstadt mit einem differenzierten und durchaus auch kritischen Blick auf Politik und Leben des Renaissanceherrschers. Danach reisen Sie weiter nach Bozen, wo Sie auch nächtigen werden.
3. Tag, 06.10.19: Schloss Tirol, Schloss Runkelstein und Törggelen-Abend
In Südtirol erwarten Sie heute zwei Schlösser, die Ihnen einzigartige Einblicke in die Lebenswelt Kaiser Maximilians bieten. Schloss Tirol, der alte Sitz der Grafen von Tirol, legt mit der Ausstellung „Kaiser Kunst – Kunst Kaiser“ den Schwerpunkt auf die „Ruhmeswerke“ Maximilians: Von Künstlern wie Albrecht Dürer, Lucas Cranach, Albrecht Altdorfer oder Hans Burkmair geschaffene Bilder wurden mit dem neuen Medium der Drucktechnik zu systematisch vervielfältigter Propaganda. Die „Bilderburg“ Runkelstein wiederum steht mit den einzigartigen „Tristanfresken“ beispielhaft für die romantische Seite des „letzten Ritters“ Maximilian. Im Rahmen mehrerer Jagdaufenthalte lernte er die Burg kennen und schätzen. Im Jahr 1508 ließ er die Fresken „wegen der guten alten Istory“ vom Maler Marx Reinlich aufwändig erneuern.
4. Tag, 07.10.19: Ötzi-Museum und Heimreise
Am letzten Tag unserer Reise besuchen Sie noch den berühmten „Mann vom Tisenjoch“, besser bekannt als „Ötzi“, im Südtiroler Archäologiemuseum in Bozen. Dieses Museum gehört zu den führenden archäologischen Museen Italiens. Von Bozen fahren Sie mit dem Bus nach Linz und von dort mit der Bahn zurück nach Wien.

Hotels

Hotel Leipziger Hof ****
Adresse:
Defreggerstraße 13, 6020 Innsbruck
Lage: gegenüber dem Stadtpark Rapoldi und nur 15 Gehminuten vom Innsbrucker Hauptbahnhof entfernt
Zimmer: 55, mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Flachbild-Kabel-TV, Telefon, Radio, WLAN (kostenlos)
Ausstattung: Restaurant, Terrasse, Wellnessbereich, WLAN (kostenlos)
Verpflegung: Frühstücksbuffet.

Hotel Chrys ****
Adresse:
Alte Mendelstraße 100, IT-39100 Bozen
Lage: am grünen Stadtrand von Bozen
Zimmer: 82, mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Flachbild-TV, Telefon, Radio, WLAN (kostenlos)
Ausstattung: Restaurant, Bar, Terrasse, Wellnessbereich, WLAN (kostenlos)
Verpflegung: Frühstücksbuffet.

Termin

04.10.-07.10.19

Reisetyp

Bei dieser Reise handelt es sich um eine Gruppenreise.

Barrierefreies Reisen

Dieses Angebot empfehlen wir nicht für barrierefreies Reisen.

Entspannt und sicher reisen

Wo auch immer Sie Ihren Urlaub verbringen, mit dem richtigen Reiseschutz sind Sie auf der sicheren Seite. Informieren Sie sich über unsere Reiseversicherungsangebote.
Während der Online-Buchung wird Ihnen der passende Reiseschutz angeboten. Diesen können Sie direkt mit Ihrer Reise buchen.

Preise in Euro & Infos

Pauschalpreise pro Person, Leistungen lt. Programm
AT-DIV-KUL-MAX 3N DZ 3N EZ
04.10.-07.10.19 759 844
Geplante Zugzeiten Hinfahrt 04.10.19 im RJ 542 Rückfahrt 07.10.19 im RJ 797
Wien Hbf ab 06:55 Uhr an 21:05 Uhr
Linz an 08:30 Uhr ab 19:30 Uhr
  • Angebote gültig solange der Vorrat reicht
  • Mindestteilnehmer: 20 Personen. Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn
  • Buchung telefonisch unter 0664/6173606 oder per E-Mail an kulturreisen@railtours.oebb.at
Schloss_Tirol@commons.wikimedia.org -
Hofburg(c)commons.wikimedia.org -

Telefon-Hotline

Haben Sie Fragen zu einer Reise oder benötigen Sie Hilfe bei der Buchung?
Dann kontaktieren Sie:

+43 (0)1 89930

Mo-Fr (ausgen. Feiertage): 08:30-18:00 Uhr

Newsletter

Verpassen Sie keine Angebote und verfolgen Sie aktuelle Events: