Zarengold Reise Zug

Zarengold

Von Moskau bis zum Baikalsee

10-tägige Transsib-Bahnreise im Sonderzug. Die kürzeste Route: Moskau, Kasan, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Irkutsk, Baikalsee. Wer gerne vom Nahen in die Ferne reist statt umgekehrt und eine kurze Transsibirien-Variante wünscht, wird den klassischen Abschnitt Moskau – Baikalsee genießen.

Leistungen

  • Mehrstündige Fahrt auf der Panoramatrasse der Transsib am Baikalseeufer
  • Besichtigungsprogramm in der Baikalregion
  • Baikalmuseum mit Führung
  • Besuch einer typischen Datscha-Siedlung
  • 1 Nächtigung im Mittelklassehotel in Listwjanka (Dorf am Baikalsee)
  • 1 Nächtigung im 3*-Hotel in Irkutsk (einfach, aber zentral und schön gelegen)
  • Inlandsflug Irkutsk – Moskau in der Economy Class mit russ. Airline
  • Ständige, landeserfahrene deutschsprechende Chefreiseleitung im Zug
  • Deutschspr. Reiseleitung für je max. 26 Pers.
  • Örtliche Reiseleitungen
  • Alle Transfers/Busfahrten im Zielgebiet
  • Ausflüge und Besichtigungen lt. Programm inkl. aller Eintrittspreise und mit sehr gut deutschsprechender Führung
  • Alle Mahlzeiten lt. Reiseverlauf
  • Gepäckträgerservice an allen Bahnhöfen
  • Wodka-Probe mit russischen Snacks
  • Informative Kurzvorträge zur Transsibirischen Eisenbahn sowie zu Geografie und Geschichte des Landes
  • Arzt an Bord
  • Duschgelegenheit an Bord
  • Pro gebuchtes Zimmer ein eigens für diese Reise zusammengestellter Reiseführer, ein Transsib-Handbuch und eine Broschüre „Russland verstehen“ mit Informationen über Land & Leute

Preis pro Person ab € 3.500,-

Programm

F= Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen

Preise & Details

Weitere Infos

Entspannt und sicher reisen

Wo auch immer Sie Ihren Urlaub verbringen, mit dem richtigen Reiseschutz sind Sie auf der sicheren Seite. Informieren Sie sich über unsere Reiseversicherungsangebote.

Barrierefreies Reisen

Dieses Angebot empfehlen wir nicht für barrierefreies Reisen.

Reisetyp

Bei dieser Reise handelt es sich um eine Gruppenreise.

*** COVID-19 Hinweis ***

Zum Schutz des Reisenden und aufgrund behördlicher Bestimmungen werden in Hotels und im Zug zusätzliche Sicherheits- und Hygienemaßnahmen durchgeführt. Es ist deshalb möglich, dass es zu Einschränkungen des Leistungsangebots kommt. Insbesondere könnte das die Frequenz der Zimmerreinigung, den Umfang des Frühstücksbuffets oder den Zugang zum Fitness- und Wellnessbereich betreffen. Im Zug ist verpflichtend ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.